Tipps für einen Tag Zuhause: Kinder helfen im Haushalt

Kinder backenKinder können einen unvergesslichen Tag nicht nur draußen an der frischen Luft erleben. Nein, auch im Haushalt können Eltern etwas gemeinsam mit ihren Kindern unternehmen. Gerade an regnerischen Wochenenden ist das die perfekte Gelegenheit den Kindern die Aufgaben des Haushalts spielerisch etwas näher zu bringen. Als Elternteil sollte man sich dafür etwas Zeit nehmen und den Kindern echten Spaß in Aussicht stellen. Auf diese Weise lernen sie wichtige Dinge im Haushalt und haben zusammen mit den Eltern auch noch Spaß dabei. Mit etwas Glück werden die Kinder in Zukunft zudem noch mehr im Haushalt mithelfen. Ein paar Ideen, was ihr alles unternehmen könnt, wollen wir hier vorstellen:

1. Kuchen backen

Fast jeder wird zugeben müssen, dass er oder sie früher als Kind gerne den Teig geknetet hat oder die Schokolade auf dem Kuchen verteilt und dabei „die Hälfte“ genascht hat. So ergeht es auch den Kindern von heute. Kochbücher oder das Internet helfen das perfekte Rezept für einen Kuchen zu finden. Am besten man bereitet eine kleine Vorauswahl vor und stellt sie dann der ganzen Familie zur Wahl. Mit genügend Zeit kann sich die Familie auch an zwei oder mehreren Kuchen versuchen.

Bevor es losgeht sollten natürlich die Zutaten eingekauft werden. Schreibt zusammen einen Einkaufszettel und besorgt die Zutaten im Handel. Wer dies nutzen möchte, kann gleich zusammen mit den Kindern die Unterschiede zwischen Supermarkt, Biomarkt und Frischemarkt erkunden. Zurück Zuhause geht es an das Kuchenbacken. Gebt dabei jedem Kind Aufgaben und leitet es an. Braucht es Hilfe, helft oder bittet die andere Kinder zu helfen. Achtet darauf, dass der „Spaßanteil“ bei jedem Kind gleich ist. Wenn es etwas zu Naschen gibt, sollten alle daran beteiligt werden. Früchtekuchen oder Schokoladenkuchen machen sich diesbezüglich am besten.

Das Belegen solltet ihr den Kindern überlassen, denn so haben sie das Gefühl den wichtigsten Teil geleistet zu haben. Außerdem dürfte der Teil der leckerste sein. Zum Schluss geht das Backwerk ab in den Ofen. Die Kleinen werden sicherlich den Großteil der Zeit das Gebäck durch das Ofenfenster beobachten. Achtung: bei Kleinkindern solltet ihr natürlich aufpassen, dass sie nicht ins heiße Innere fassen. Am Ende geht es ans Kuchen essen. Das könntet ihr mit einem Kaffeetrinken bei Oma und Opa verbinden, wo die Kinder von ihrem Erlebnis berichten können.

Alternativ am Abend kann man mit den Kindern auch eine Pizza selber backen und belegen. So hat jedes Kind die Möglichkeit seinen Teil der Pizza nach eigenen Vorlieben zu belegen.

2. Abwaschen

Abwaschen klingt nicht so spaßig wie Kuchen backen, aber das kann es auch sein. Gerade nach so einem Backerlebnis lassen sich die Kinder schneller von der notwendigen Arbeit überzeugen. Kleine Kinder lieben den Schaum, also sollte (ausnahmsweise) Handspülen angesagt sein. Gebt Hilfestellung und lasst sie das Geschirr ruhig lange und intensiv selbst abwaschen. Stellt euch neben die Kleinen und trocknet mit ab. Gemeinsam macht das Plansch-Erlebnis noch mehr Spaß.

Etwas weniger Spaß macht das Einräumen der Spülmaschine. Solltet ihr aber z.B. gerade nach einer neuen Spülmaschine suchen, dann beteiligt die Kinder doch mit an der Entscheidung. Überlegt zusammen, was ihr braucht und schreibt es auf einen Zettel. Erklärt den Kindern bestimmte Funktionen, die sie nicht verstehen, damit sie auch alles nachvollziehen können. Dann bekommt jeder einen Katalog oder sucht in einem Online Shop im Internet nach dem passenden Modell. Spaß kann auch ein interaktiver Geschirrspüler Test machen, bei dem ihr herausfinden könnt, welches Gerät am besten zu eurem Haushalt passt. Am Ende entscheidet ihr zusammen und kauft das Gerät. Dadurch, dass die Kinder das Gefühl haben, dass sie bei wichtigen Entscheidungen auch mitzureden haben, werden sie den Haushalt im Ganzen mit anderen Augen sehen.

3. Die Wohnung putzen

Hier gilt, Spaß macht es mit Musik. Einfach eine Playlist mit den Lieblingshits der Familie erstellen und loslegen. Laut genug, damit alle es hören können, während sie die Wohnung putzen. Ab und zu ein kleines Tänzchen und die Wohnung ist sauber, ohne dass man das Gefühl hat, dass die Arbeit anstrengend war. Kinder sollten am besten ihr eigenes Zimmer säubern. Gebt ihnen Hinweise worauf sie achten sollten.

4. Wäsche waschen

Wäsche waschen macht vor allem dann Spaß, wenn das eigene Lieblingsstück der Kinder dabei ist oder ein Kuscheltier. Zeigt den Kindern wie das mit dem Säubern funktioniert und lasst sie durch das Bullauge beobachten, was im Inneren der Maschine passiert.

5. Mahlzeiten vorbereiten

Gerade kleine Kinder lieben es, das Frühstück vorzubereiten. Tassen, Teller und Besteck an den richtigen Platz stellen, Kaffee für die Eltern und Kakao für die Kinder kochen. Alles was mit „Knopfdrücken“ zu tun hat, macht den meisten Spaß. Das sollte natürlich nur unter Aufsicht der Eltern gemacht werden, wenn man in der Nähe der Herdplatte oder der heißen Kaffeekanne steht.

Aber auch andere Mahlzeiten eignen sich dazu etwas zu Lernen und dabei Spaß zu haben. Belegte Schnittchen zum Abendbrot, die mit Gemüse schön dekoriert werden oder ein Salat, bei dem alle ihre Lieblingszutaten selber „schnibbeln“ und ein Dressing zubereiten. Auch kreative Eistees könnt ihr an warmen Sommertagen machen und servieren.

6. Marmelade herstellen

Jedes Kind liebt Süßes. Nicht alle mögen Marmelade, aber wenn man ihnen zeigt, wie sie Marmelade herstellen können, werden sie die süßen Früchte zu schätzen wissen. Pflaumenmus funktioniert immer gut, aber auch andere Früchte eignen sich dafür.

7. Die Wohnung dekorieren

Bastelt doch mit euren Kids etwas Deko für die Wohnung. Einen schönen Lampenschirm für das Kinderzimmer, ein freundlicher Kranz für die Haustür oder z.B. ein dekorativer Kleiderständer. Viele Ideen findet ihr z.B. hier.

Viele Möglichkeiten

Ihr seht also, dass man auch an ungemütlichen Tagen Zuhause Spaß mit seinen Kindern haben kann. Zudem lernen sie mehr über den Haushalt und helfen mit. Das kann sich für die Zukunft nur positiv auswirken und falls das alles nicht funktioniert, der nächste sonnige Tag, an dem man wieder draußen etwas unternehmen kann, wird sicherlich nicht zulange auf sich warten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.